Derzeit wird das Hygienekonzept erstellt

Es gibt aber etwas Neues !

Das Projekt
„Erweiterung der Heizungsanlage für die Heimatstube Angelroda“,
als Teil des Denkmalensembles des Ortes, kann beginnen

Ein großer Grund zur Freude

Am 14. April 2021 erfolgte eine symbolische Scheckübergabe durch Frau Strobach von der Sparkasse Arnstadt/Ilmenau

Somit kann die beauftragte Heizungsfirma zeitnah mit den Arbeiten beginnen.

Nach einem eisigen Winter in unseren Räumen wird bald wieder ein angemessenes Klima herrschen. Dies trägt dazu bei, die vielen wertvollen Exponate aus Angelroda und Umgebung sowie auch die Gebäudesubstanz der Heimatstube (aus dem 16. Jahrhundert), als Teil des „Denkmalensembles“ des Ortes, zu schützen. Ein Dankeschön geht an dieser Stelle nicht nur an die SPK Arnstadt/Ilmenau, sondern auch an die „Thüringer Ehrenamtsstiftung“, die dem Verein für dieses Projekt ebenfalls erhebliche Fördermittel zur Verfügung stellte.

Wir möchten uns auch bei der Landrätin des Ilm-Kreises Frau Enders und dem Klimaschutzmanager Herrn Schmigalle bedanken, die uns dabei tatkräftig unterstützen. Auch die Vereinsmitglieder beteiligten sich mit einem Eigenanteil an diesem Projekt, so dass insgesamt zirka 40 % der veranschlagten Kosten durch Fördermittel abgedeckt werden können.

Nicht unerwähnt soll bleiben, dass die Gemeinde Martinroda, an der Spitze der Bürgermeister Herr Günther Hedwig, das Projekt unterstützt und den Hauptanteil der Kosten in den Haushalt 2021 eingestellt hat.

Nachdem sich die derzeitige Situation entspannt hat, werden die Mitglieder des Vereins die Heimatstuben auch unter Hygienebedingungen wieder öffnen und wären darüber froh, wenn sich viele Gäste aus nah und fern bei uns zu Führungen telefonisch anmelden.

Sie finden stets alle Neuigkeiten unter www.heimatstube-angelroda.de. Zur gegebenen Zeit werden wir die Öffnung der Heimatstube (mit Museumscharakter) auch in den Medien publik machen.